Aufbau & Montage Staketenzaun

Mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem notwendigen Werkzeug können Sie den Staketenzaun leicht selbst aufbauen. Sie werden sehen, über das Ergebnis freuen Sie sich dann umso mehr!

Für den Aufbau des Staketenzaunes müssen zunächst die End-Pfähle in den Boden eingeschlagen werden. 

Dann wird der Abstand zwischen den Enden bemessen, um im nächsten Arbeitsschritt, die weiteren Pfähle in entsprechendem Abstand einzuschlagen.
Für eine gute Stabilität des Zauns ist es wichtig, dass die Pfähle zu einem Drittel ihrer Länge im Boden verankert sind und der Abstand zwischen den Pfählen 1,2 bis 1,6 m beträgt.
Je nach Härtegrad des Bodens muss das Pfahlloch vorgebohrt werden. Es folgt das Anbringen des Staketenzaunes mit den Spitzen nach oben. Mit Schrauben wird dieser dann an den Pfählen verankert.
Zum Boden sollte der Zaun einen Abstand von 4 bis 5 cm haben, so dass er nicht direkt mit dem Erdreich in Verbindung steht.

Je nach Geschmack, kann der Zaun straff oder locker gespannt sein. Diagonale Querstreben an Ecken und Enden sorgen für Stabilität.

Ein Tor aus Staketen rundet die Zaunanlage schließlich harmonisch ab.

Unser Erklärvideo und die Zeichnung veranschaulichen den Zaunaufbau.

Montage Staketenzaun
Aufbauschema eines Staketenzauns